VfL Osnabrück - SV Wehen Wiesbaden 0:4

3. Liga

29.07.17

Stadion an der Bremer Brücke (16.130)

Zuschauer: 7.790 (30 Gäste)

 Eintritt: frei - Dauerkarte


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Es gibt sie diese Tage, wo du wirklich keinen Bericht schreiben möchtest. Heute ist so ein Tag. Es überwiegen einfach noch die Wut und die Enttäuschung über dieses katastrophale Ergebnis. Dabei machte das 2:2 in Karlsruhe Mut nach einer zuvor komplett verkorksten Vorbereitung. Durch die Teilsperrung der Ost, Matetialverbote und die aktuelle Spielchen des DFB entschied sich die VC zum Stimmungsboykott. Ich bin selbst eher immer dafür lautstark Prozess gegen diesen korrupten Haufen auszuüben, Mottoshirts, Wechselgesänge usw. Andererseits passte dafür weder der Gegner im Gästeblock mit handgezählten 30 Hessen und einfach so zu tun als wäre nix passiert und zu supporten wäre auch ein falsches Signal. Die VC zeigte zu Spielbeginn ein Transparent mit der Aufschrift "DFB: Ihr verschlagt selbst uns die Sprache!" gefolgt von kurzen "Scheiß DFB!" Gesängen, danach wurde das gesamte Spiel geschwiegen. Kleine Versuche anderer Fans Stimmung in der Ost zu erzeugen, erstickten im Keim. Das Spielgeschehen half hierbei auch wenig, bereits nach 5 Minuten konnte Schäffler unbedrängt einschieben. Der VfL im Anschluss die bessere Mannschaft mit gutem Kombinationsspiel, vor dem Tor aber ohne die letzte Entschlossenheit und auch ohne Glück. Ganz anders die Gäste: Nach 21 Minuten durfte Rupprecht ohne Gegenwehr einköpfen. Die Defensive am heutigen Tag? Ein Totalausfall! Lediglich Koka konnte mit etwas Kampfgeist überzeugen. Wehen im Anschluss tief stehend und abwartend, der VfL mit einigen guten Kombinationen, aber viel zu ungefährlich. Die Einwechslung und Rückkehr von Halil war der einzige Lichtblick, aber die Gäste am Ende eiskalt und viel abgezockter ohne hier ansatzweise ein gutes Fussballspiel gemacht zu haben. Trotz viel Ballbesitz und guten Ansätzen steht am Ende ein unfassbares 0:4. Ich kann der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen, denn insgesamt war das spielerisch nicht schlecht. Die Leute, die etwas vom schwächsten Spiel der letzten Jahre verbreiten, sollten mal kurz von der Couch aufstehen und das Ablaufdatum ihrer Cola prüfen, völliger Dünnschiss... Meinen Zehner, den ich Christian Dietz nach Abpfiff noch anbot, wollte er nicht mehr haben... Seine Leistung heute? Abgrundtief scheiße. Beim Foul an Koka keine Karte zu zeigen, einen klaren Vorteil abzupfeifen und auf jegliche Mimose in neongelb einzugehen, deutet auf künftige Einsätze in der C-Jugend hin. Natürlich ist nicht nur der Schiedsrichter Schuld, aber irgendjemand muss eben der Buhmann sein und damit den heute der Mannschaft zuzuschieben, tue ich mich sehr schwer.