SV Molbergen - SC SFN Vechta

Relegation zur Bezirksliga 4 - Weser-Ems

05.06.17

Ergebnis: 0 - 1

Sportanlage Nußbaumallee (2.000)

Zuschauer: ~ 1.300

   Eintritt: 4€


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Pfingstmontag und so viel Auswahl, wie für einen Veganer beim argentinischen Asado.
Da für einen Kurztrip ins Ausland oder nach Süddeutschland die Motivation fehlte, stand mir schon beinahe ein fussballfreier Feiertag bevor. Robert & Marcel waren aber auf diesen Relegationskracher aufmerksam geworden und da es nur 45 Minuten Fahrt und zudem ein Ground mit Tribüne waren, bekam Emstekerfeld den Zuschlag. Auf neutralem Platz trafen sich hier die jeweils Zweitplatzierten der Kreisliga Cloppenburg und der Kreisliga Vechta zum alles entscheidenden Showdown. Mit Sven, Laura, Marcel und mir war die Karre gefüllt und wir alle waren nicht ganz sicher was uns erwarten würde. Sven rechnete vorab mit etwa 300 Zuschauern, was schon ordentlich gewesen wäre. Vor Ort dann aber der Oberknaller, denn der gesamte großflächige Parkplatz war voll, wir mogelten uns noch irgendwo an den Straßenrand. Nach einer ordentlichen Schlange vor der Kasse war der Ground schon gut gefüllt, die Sitzplatztribüne natürlich bereits komplett voll. Die Verpflegung vor Ort mit Pommes, Bratwurst und Nackensteak auch top, der Bollerwagen mit Bier, machte meist nicht viele Meter, ehe die Jungs zum Nachschub holen umdrehen mussten. 2.000 Zuschauer gehen offiziell hier rein, lt. Medien waren knapp 1.000 vor Ort, was wir alle für untertrieben halten. Ein paar hundert mehr dürften es sicherlich gewesen sein, denn wirklich Platz war eigentlich nirgendwo mehr. Das Spiel war üblicher Non-League Hafer, besonders die Molberger begannen ab der ersten Minute auf die Uhr zu schauen und machten den Grünen aus Vechta das Leben schwer. Vechta spielerisch deutlich stärker mit vielen guten Soli, aber zu viel Eigensinnigkeit vor dem Tor. In der 68. Minute dann aber das erlösende 1:0 per Kopf, Molbergen konnte trotz 5 Minuten Nachspielzeit nicht mehr kontern und somit darf Vechta auch kommende Saison an der Nußbaumallee spielen, wenn es zum Bezirksligaduell gegen den heimischen TuS kommt.
Fazit: Absolut lohnenswertet Ausflug, trotz viel Eventcharakter, aber top Stimmung für das Niveau auf dem Platz, nächstes Jahr in einem anderen Ground gerne wieder! :)