RKC Waalwijk - De Graafschap 0:0

Jupiler League (2. Liga Niederlande)

02.09.17

Mandemakers Stadion (7.500)

Zuschauer: 1.948 (303 Gäste)

   Eintritt: 15€


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Ich kann mich persönlich nicht daran erinnern zwischen zwei Spielen jemals so entspannt gefahren zu sein. Die 30 Minuten Fahrt bis zu Spiel 2 bedeuteten noch über 1,5 Stunden bis zum Anstoß. Die Tickets gab's umkompliziert im Fanshop hinter einem riesigen Legonachbau des hiesigen Stadions. Auch wenn die Verantwortlichen über Facebook CC-Terror ankündigten, war das natürlich kompletter Müll. Für 15€ wechselten die Karten den Besitzer und auch hier greift man besser zum Rand der Haupttribüne und spart sich 2,50€ für ein Pils. Frei bewegen kann man sich nämlich ohne Probleme...
Aber ohne Mampf kein Kampf, also beim benachbarten Amateurverein zum Frikandel spezial und Patat Joppie futtern eingekehrt. Es lief sogar ein Spiel und der Ground verfügt über eine kleine Tribüne. Leider kamen wir erst zur zweiten Halbzeit, so dass wir dieses Spiel nicht zählen können. Im Vereinsheim wurden wir erstmal von zwei weiteren Osnabrückern angequatscht, die als Zielspiel ebenfalls Waalwijk, allerdings mit anderem Rahmenprogramm gewählt hatten. So wurde es im Vereinsheim doch recht kurzweilig und auch im Mandemakers Stadion setzten wir uns zusammen und trunken ein paar Bier. Kulinarisches "Highlight" war jedoch das Radler-Eis, welches ich mir schenkte, obwohl es gratis verteilt wurde. Das Stadion war nicht nur unschön, sondern auch fast komplett verwaist. Keine 2.000 Zuschauer waren hier, wobei ich selbst das als deutlich zu hoch einschätzen würde...
Nachdem ich De Graafschap bereits in der Vorwoche zu Hause gesehen hatte, waren die Erwartungen schon etwas größer. Was soll ich sagen, wir wurden nicht enttäuscht, denn was die blau-weißen um BT03 hier auf's Parkett legten, schaffen hier auch in Liga 1 die wenigsten und auch wir auswärts mit gleicher Mannstärke hätten da arge Probleme mitzuhalten. Von der Heimseite hatte ich nichts erwartet, im Endeffekt war es noch weniger als nichts. Bis auf ein bemaltes Bettlaken, wo übersetzt draufstand: "Wir spritzen auf Frauen und nicht auf Bettlaken!" Eine Antwort auf eine Aktion der Brigata Tifosi aus De Graafschap, welche der Fanszene aus Waalwijk das Bettlaken und Farbe besorgten und eine Anleitung zum Erstellen eines Spruchbands für Anfänger dazu legten. Witzige Aktion der Gäste jedenfalls und auch sonst war die Stimmung bei uns allen ganz gut. Das Spiel rückte glücklicherweise in den Hintergrund und wir teilten uns wieder auf 2 Autos auf um Richtung Osna zu fahren.
Nächste Tour dann gerne gemeinsam 😁
De Graafschap in Liga 1 und Zebras in den Zoo!