FC Eintracht Rheine - Hammer SpVg 3:1

Oberliga Westfalen (5. Liga Deutschland)

07.05.17

OBI-Arena (7.500)

Zuschauer: 517 (35 Gäste)

   Eintritt: 6€


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Nun ist es soweit. Wir sind pleite, brauchen jeden Cent, daher nun eine kurze Werbepause: --- Der heutige Bericht wird euch präsentiert von der Bäckerei Wellmann in Atter, gönnt euch schnell das leckere Frühstückbuffet für nur 6,45€! ---
Spaß beiseite, wir sind ja schließlich nicht DAS Schmuddelblatt der Stadt, der Ruhm gebührt natürlich weiter der NOZ. Trotzdem stopfte ich mich während andere in der Kirche für einen neuen Heiland auf der VfL-Bank beteten, lieber mit Mettbrötchen und Berlinern voll. Völlig überfressen schaffte ich es noch so gerade ins Auto und zurück auf die Couch, welche einbrach, wie der Börsenkurs der Lehman Brothers. Lediglich die Groundhopperapp schaffte es den leblosen Körper wieder in die Karre zu frachten, denn sonntags ist Amateurfußball! Mich zog es heute nicht in den Hagebau-Drome, nicht in die Bauhaus-Kampfbahn, sondern in die OBI-Arena. Schade, dass das orange Nagetier hier nicht als Maskottchen für meine Kamera posiert. Der heutige FCE ist das Produkt von zahlreichen Fuusioonen. Die Mannschaft ist für die Oberliga Westfalen das, wofür unser VfL gerade in Liga 3 arbeitet: Ein Dauergast. Platz 4 in der ewigen Tabelle, satte 700 Spiele in 21 Jahren stehen zu Buche. Die OBI Arena, oder ehemals Stadion Delsen hat auf einer Hintertorseite eine der typischen, hässlichen Tribünen mit Backsteinfront und erhöhten Sitzen zu bieten, die Stufen, besonders auf der gegenüberliegenden Seite wissen mit ordentlich Gammel und Gestrüpp schon eher zu punkten. Aus Hamm waren um die 35 Gäste dabei, die Zuschauerzahl für Oberliga absolut ok. Auf Heimseite hing die Zaunfahne FCE Fanatics, Support kam von hier aber kaum, die Gäste dagegen mit ein paar Zaunfahnen um das "Commando Bierbude" besser organisiert mit 2 Schwenkern und dauerhaftem Gesang. Der Vorfall in Lippstadt, wo einige kackfarbene Idioten mit dabei waren, wiederholte sich hier nicht, eher wurde das Lieblingswerkzeug besungen. Neben "Auf geht's Hammer schießt ein Tor!" warten wir nun auf eine Best-of-Collection mit weiteren Klassikern, wie "Bolzenschneider, allez, allez, allez!", oder "Rohrzange, du bist unser Leben!" Erhätlich für nur 19,99€ bei HSE24. Ansonsten wurde zum Rundumschlag ausgeholt und sowohl die örtliche Bevölkerung "Kühe, Schweine, Eintracht Rheine!" als auch die Rivalen "Lippstadt, Ahlen, Hurensöhne!" bekamen was ab. Das Durchschnitssalter recht durchmischt im Gästeblock, neben einigen Clerasil-Testgeländen auch die Fraktion Ü40 gut vertreten. Hamm spielt um den Aufstieg und legte bereits nach 8 Minuten vor. Das Spiel sehr spannend mit vielen, hitzigen Situationen und Hochkarätern besonders für die Eintracht. Ausgerechnet in der 88. Minute, der Lieblingszahl einiger Hammer Stadionbesucher, fiel das 2:1 für Rheine, ehe mit dem Schlusspfiff auf 3:1 erhöht wurde. Besonders in Hälfte 2 investierten die Gastgeber mehr und gewinnen somit verdient. Nach Abpfiff blieb es relativ entspannt und so wurde die kurze Rückfahrt angetreten.