Altona 93 - Eutin 08

Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord

03.06.17

Ergebnis: 0 - 0

Adolf-Jäger-Kampfbahn (8.000)

Zuschauer: 3.162 (~ 120 Gäste)

   Eintritt: 9€


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Der FC St. Pauli ist tot, lang lebe Altona 93!
Okay, das ist jetzt etwas drastisch ausgedrückt , aber spätestens seit auch Kevin-Justin seinen Totenkopfpulli durch die Straßen von Wanne-Eickel spazieren trägt, hat der Kultclub mächtig an Coolness verloren. Während sich der Zweitligaverein seine Marketingrechte zurückgekauft hat, nachdem man die Ware gefühlt auch beim Quelle Shop oder HSE24 bestellen konnte, wird an der Adolf-Jäger-Kampfbahn das Merchandise noch aus einem alten Container verkauft. Passend dazu kam mir ein 93-Fan mit einem "Better" T-Shirt entgegen, was nicht etwa das Fanshirt von Thomas Cichon ist, sondern eine ziemlich geniale Antwort auf das "Retter" T-Shirt von St. Pauli. Mit dem NDS-Ticket und Robert im Schlepptau konnte man realpreisig zu diesem Endspiel (in dem es leider aber um gar nichts mehr ging) brausen. Die Tickets wurden von mir im Vorfeld auf eine super absurde Art bestellt. Nachdem der Online-Verkauf von Vereinsseite bereits beendet wurde, gab es noch bei den VVK-Stellen von AD-Tickets die begehrten Karten. In meinem Fall: In der Osnabrücker Touristeninformation. Ein berühmter, kahlköpfiger D-Promi-Groundhopper würde jetzt sagen: Das muss man sich mal vorstellen! Kann sich kein Mensch vorstellen... Da bekommt man für einen Fünftligakick einen deutschlandweiten VVK, der Touri-Info-Mokel hat mich berechtigterweise angesehen, wie ein Tscheche ein veganes Schnitzel.
Zurück in die Zukunft, zurück an die AJK. Der Ground ist in Hamburg meiner Meinung nach das geilste Teil und die Leute ähnlich entspannt drauf wie letzte Woche bei TeBe. Allerdings hat es mir hier noch einen Tacken besser gefallen, denn das war irgendwie mehr Fußball, wie ich ihn mag. Unter anderem wegen der Pöbelecke neben der Haupptribüne.
Robert organisierte vor Spielbeginn bei einem Bekannten noch einige richtig witzige Aufkleber (s. Bilder) und die Teams liefen zur Star Wars Theme ein. Leider hieß das Duell nicht Ewoks gegen Klonkrieger, daher gab es auch kein galaktisches Publikum, natürlich sind über 3.000 Zuschauer für Oberliga schon fett, aber mit über 4.000 hatte ich hier doch gerechnet. Das Spiel wurde recht kämpferisch geführt, wobei spielerisch leider echt wenig kam. Vermutlich floß aber nach dem zweiten Spiel schon ordentlich Alkohol, beide Vereine standen vor dieser Partie bereits als Aufsteiger fest. Bester Spielmoment war, als ein Fernschuss von Eutin weit über das Tor in Richtung Dixies flog, als gerade ein Mann aus der Tür trat und der Ball ihn um ein Haar verfehlte. Ein Volltreffer hätte ihn wohl rückwärts zurück ins Klo mitten in die Schüssel befördert und wäre millionenfach auf youtube geklickt worden. Ein weiteres Highlight war übrigens die Mantaplatte, wo gleich 2 Bratwürste verarbeitet wurden und man im Gegensatz zu den Pinocchio-Tellern in anderen Stadien richtig satt wurde.
Nach dem torlosen Remis freuten sich beide Teams gemeinsam und auf Heimseite gab es einen Platzsturm, sowie einige Bengalen zur Feier des Tages. Wir beobachteten das Geschehen noch etwas und machten uns dann auf die Rückreise. Dass der Anschlusszug in Bremen um 5 Sekunden! verpasst wurde, ist wieder eine andere Geschichte.
Fick dich D(F)B!